Wie sehen Ihre Feiertage aus

„Ach, das ist immer das Gleiche!“ So tönt es in der Regel. Für viele läuft buchstäblich ein so genanntes Mussprogramm ab. Schade, ist doch der Sinn ein ganz anderer. Es ist auch traurig, dass an dem Abend oder an den Tagen Einigkeit geheuchelt wird. Viel besser ist es im Vorfeld darüber zu sprechen, wie es ablaufen soll. Am besten Sie sprechen mit allen Beteiligten und jeder soll seine Wünsche auf Papier bringen. Ich würde keinesfalls hingehen und das Ganze diskutieren. Da steckt oft schon viel zu viel Emotion drin. Der eine hat ein paar neue Ideen und für die anderen ist es dann ein Leichtes, diese zu zerpflücken. Das ist schade und gibt unnötig Stress. Genau das, was man unbedingt vermeiden wollte. Wenn jeder mit seiner schriftlichen Ausarbeitung kommt und hier sollten gleich im Vorfeld die Spielregeln festgezurrt werden, d.h. jeder bringt mindestens drei Vorschläge. Sonst gibt es ein paar Schlaumeier die behaupten, ihnen wäre nichts eingefallen. Dabei sind sie nur zu faul gewesen. Dann schreiben Sie alles auf ein großes Blatt Papier und man schaut gemeinsam, wo Parallelen zu finden sind. Danach trifft man die berühmte Mehrheitsentscheidung. Es muss doch nicht immer alles so ablaufen, wie seit vielen Jahren oder sogar Jahrzehnten. Veränderungen und Verbesserungen sind das Thema. Mehr darüber auch in meinem Fange endlich an zu leben Blog, unter www.fange-endlich-an-zu-leben.de Ich freue mich auf Ihr Feedback.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.