Ein warmes Bad wirkt Wunder

Baden gehört bei früheren Kulturen absolut als Selbstverständlichkeit zum Leben dazu. In unseren Breitengraden ist es immer stärker in Vergessenheit geraten. Das zeigt auch, dass viele Wohnungen und Häuser überhaupt keine Badewanne mehr eingebaut haben. Dies ist um so trauriger, da hier ein ganz wesentlicher Entspannungsmoment fehlt. Der ist durch Duschen alleine nie zu erreichen. Wie sieht es denn aus mit Ihrer Badekultur? Zelebrieren Sie auch das Baden oder ist es für Sie ein notwendiges Übel der Reinigung? Gehen Sie regelmäßig in ein schönes Bad? Lassen Sie es sich dort gut gehen? Frage hierbei ist natürlich auch, was mögen Sie? Ich persönlich mag so gennante Spaßbäder nicht. Dort ist mir viel zu viel Trubel und auch Kindergeschrei. Wie schön, dass es solche Institutionen gibt für Eltern mit Kinder. Es gibt auch wesentlich ruhigere Flecklein. Optimal natürlich in Verbundenheit mit Thermalwasser. Gönnen Sie sich regelmäßig so eine Auszeit. Für Zuhause in Ihrer eigenen Badewanne können Sie sich auch einen schönen und bezaubernden Moment verschaffen. Angefangen mit einem Kerzenmeer, sanfte Musik, einen traumhaften, natürlichen Badezusatz wie Scotta da cura oder Bagn d’ozonit wirken so relaxend. Oder Sie ölen sich vorher von Kopf bis Fuß in ein reines natürliches, ohne Konservierungsstoffe gehaltenes Körperöl ein und steigen dann in die Fluten. Nähere Infos unter www.firstclasskosmetik.de. Vor allem jetzt in der Winterzeit eine ganz große Wohltat. Fangen Sie am besten heute noch an. Viel Spaß und Erfolg beim Seele baumeln lassen.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.