Unglaublich schnell sind die ersten 31 Tage vergangen

Finden Sie nicht auch? Eben war noch Silvester und jetzt bereits 31 Tage vorbei. 744 Stunden sind es insgesamt. Was haben Sie für ein Gefühl dabei? Hört es sich viel oder wenig an? Rein gefühlsmäßig sind für mich 31 Tage mehr, wie empfinden Sie das? Hingegen sind 744 Stunden ein Hauch von nichts. Was machen wir jetzt mit dieser Botschaft? Tja, eine gute Frage………………..! Wir können anfangen darüber zu jammern, wie schrecklich doch alles ist und dass die Zeit immer schneller läuft; je älter wir werden! Das ist eine Möglichkeit, nur was würde uns dies bringen? Nichts, weniger als nichts. Was können wir noch tun? Positiv an die Sache herangehen und uns klar und deutlich überlegen, womit wir unsere Lebenszeit verbringen. Was machen wir den lieben langen Tag? Was ist sinnvoll und bringt Nützliches, was dient einzig und alleine der Zeitverschwendung? Sie alle haben doch einige Pläne, Ziele, Wünsche und Hoffnungen. Nur wenn Sie nicht anfangen, wird sich leider nichts tun. Aktives Handeln ist gefragt, sonst geht es uns wie einem Landwirt. Wenn er nicht auf den Acker zum Säen hinaus fährt, erntet er auch nichts. Überprüfen Sie Ihre Zeitfresser? Schreiben Sie diese auf. Denn wenn Sie etwas in Ihrem Leben ändern möchten, gilt es Platz zu schaffen, für die wesentlichen Dinge. Fragen Sie sich ab sofort immer, was bringt es mir? Am Anfang wird es komisch sein, mit der Zeit werden Sie sich daran gewöhnen und es wird zu einer feststehenden Größe, in Ihrem Leben. Bevor Sie sich in Zukunft vor die so genannte „Glotze“ setzen, fragen Sie sich nach dem Sinn des Ganzen. Denken Sie daran, es ist Ihr Leben und ob es Sie weiter bringt, wenn Sie die so wahnsinnig, spannende Geschichte des „Dschungelcamps“ anschauen. Das können Sie nur für sich selbst beantworten. Ich weiß nur eines, mich persönlich bringt es nicht weiter, ob jetzt jemand Maden ißt, mit Ratten badet oder auch nicht. Passen Sie gut auf sich und Ihre Lebenszeit auf!

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.