Am Anfang jeder Tat steht die Idee

Nur was gedacht wurde, existiert auch. Alles beginnt stets mit unserem Denken, was Sie um sich herum sehen, ist der Ursprung einer Idee. Sie schaffen Positives wie auch Negatives. Es liegt ausschließlich an Ihnen. Sie haben die große Wahl, können stets entscheiden, welche Gedanken und Ideen Sie hegen wollen. Sei es positiver oder negativer Natur. Jeder Gedanke und jede Idee hat die brennende Kraft in sich, sich zu verwirklichen. Gleichzusetzen mit dem Saatgut. Es kommt nur das dabei heraus, was Sie vorher gedacht haben. Nicht mehr und nicht weniger. Viele denken hier relativ einfach, reduzieren das auf den Nenner „Schicksal“ und sie könnten nichts ausrichten. Das bedeutet für Sie, passen Sie gut auf Ihre Ideen, Gedanken und das gesprochene Wort auf.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Ein Kommentar für “Am Anfang jeder Tat steht die Idee”

  1. Milena Kostic sagte:

    Unsere Gedanken sind sehr mächtig, mehr als wir es uns vorstellen können.
    Deshalb sollten wir damit vorsichtig umgehen, sonst widerfahren sie uns schneller als gedacht.
    Reden ist Silber, schweigen ist Gold. Das richtige Wort zur richtigen Zeit will auch gelernt sein.

    Positives Denken bedeutet, aus jeder Krise das Beste zu machen!

    Jeder einzelne Gedanke verändert unser Schicksal, verursacht Erfolg oder Pech, Krankheit oder Gesundheit, Leid oder Glück.
    Wir müssen lernen, möglichst optimal mit unserem Denkinstrument umzugehen.

    Samstag, 1 März 2008 @ 5:33pm

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.