Wie oft gehen Sie zur Fußpflege

Hier ernte ich oft ein ganz großes Erstaunen. Nach dem Motto: „Ja wie, muss man das machen?“ Natürlich, denn die Fußgesundheit ist durch nichts zu ersetzen. Also, passen Sie gut auf Ihre Füße auf. Vor allem wenn Sie zur Risikogruppe der Diabetiker, oder zu den Menschen gehören, die Blutverdünnungsmittel nehmen. Hier können die kleinsten Schäden schon kapitale Folgen haben. Bis hin zur Amputation, dies gilt es auf alle Fälle zu vermeiden. Wenn Sie nichts von all dem haben, auch keine Beschwerden, sollten Sie wenigstens einmal im Jahr zur so genannten Vorsorgeuntersuchung gehen. Auch an den Füßen kann man so manches erkennen. Es gilt wie immer die Devise: „Wehret den Anfängen!“

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.