Die Welt wird durch Handeln verändert und nicht durch Denken

„Man müsste, man sollte!“ Kennen Sie auch solche Aussagen? Ganz bestimmt und dies immer und immer Wiederkehrende, führt zu keiner einzigen Veränderung. Hier gilt die alte 48-Stunden-Regel! Vom ersten Gedanken bis zur Tat, dürfen maximal 48 Stunden verstreichen. Alles andere ist viel zu lange, gibt den Zweifeln und Ängsten unnötig Raum. Dies gilt es zu vermeiden, denn es führt zu nichts. Nichts haben wir in der Regel schon als Ausgangsbasis. Folglich ändern wir einfach die Vorgehensweise. Handeln auch Sie ab sofort! Tun Sie es einfach und hören Sie dabei nie mehr auf die unzähligen Spezialisten, die um Sie herum schwirren und alles besser wissen. Die haben letztlich nur Angst, dass Sie sich womöglich tatsächlich wagen könnten. Kaum auszumalen, was dann geschehen würde, wenn das Ganze noch im Erfolg mündet.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.