Ostern ist vorbei und wie wahr es

Ich hatte mit so vielen Menschen Kontakt über Ostern und wissen Sie was das Hauptthema war. „Jammern, jammern und nochmals Jammern!“ Wissen Sie über was? Ganz bestimmt, über das schlechte Wetter und dass man jetzt doch langsam genug davon hätte, usw. Ich kann es einfach nicht glauben, wieso muss man immer so viel Jammern. Was geht hier in den Menschen bloss vor? Tut das so gut? Ist das eine Form von Ersatzbefriedigung? Oder sogar Ablenkung, von der eigenen Unfähigkeit? Wie kann man nur so durchs Leben gehen? Wenn man sich selber so zu müllt ist das eine Sache, jedoch bitte nicht auch noch immer andere Menschen damit belasten. Das ist doch kein sehr schöner Zug. Ich kann all diesen Menschen nur empfehlen, geht doch bitte endlich mal in ein Pflegeheim. Und ich bin mir ganz sicher, wenn dort das teilweise so große Elend gesehen wird, man sehr gerne wieder zurückkehrt und eine größer Dankbarkeit an den Tag legt. Ich glaube den meisten ist eines nicht klar, was es bedeutet morgens gesund aufzustehen und sich selbst vorstellig zu sein. Das alleine ist so traumhaft und verpflichtet doch förmlich danke zu sagen und auch dankbar zu sein. Siehe hierzu auch das Buch „Höre endlich auf zu Jammern!“ welches im Sommer erscheint.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.