Opfer und Alibi Geschichten

Beim Schreiben des Buches, fällt mir noch viel mehr auf. Warum sich viele Menschen so unendlich schwer, mit genau dieser Einstellung, in Ihrem Leben tun. Sie lügen sich von einer Lebensstation zur anderen. Floskeln wie: „Ich würde ja schon gerne, aber…………!“ Dann folgt eine ganz Palette an Hinderungsgründen, wieso gerade jetzt das dies und jenes nicht funktioniert. Hier nur einige der Punkte: Ich bin zu jung um später in die Aussage ich bin zu alt, zu münden. Ich kann nicht, meine Kinder sind noch so klein. Später wenn die Kinder groß sind, haben wir die nächste Alibigeschichte. Derer gibt es mehr als genug und das tragische bei der ganzen Angelegenheit ist, dass man sich nur selbst etwas vormacht und belügt. Genau das sollte man jedoch tunlichst lassen.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.