Mein erster Krimi: Mord in St. Moritz

Viele meiner Leser haben mich gefragt, ob ich nicht einmal einen Krimi schreiben könnte. Bisher habe ich es immer weit von mir gewiesen. Wie heißt es so schön, steter Tropfen höhlt irgendwann doch noch den Stein. Da erinnerte ich mich an meine Schulaufsätze von damals. Aufgabe war eine bis zu zwei Seiten. Ich habe im Schnitt immer 30 – 40 Seiten geschrieben. Meine Aufsätze wurden oft prämiert. Wie es so ist im Leben, irgendwann geht es verschüttet, und das war es dann. Jetzt denke ich, hat ein neues Jahr angefangen und ich habe einen runden Geburtstag. Genau der richtige Moment, um mich ans Werk zu machen. Was gibt es spannenderes, als meine Heimatkulisse zu nehmen. Ich bin bereits schon mitten am Schreiben und es ist sehr spannend. Ich habe richtig viel Freude daran. Das einzige was mir hier noch fehlt, ist ein ansprechender Titel. Ich habe dem Buch im Moment einen provisorischen Namen gegeben. „Mord in St. Moritz!“ Das gefällt mir aber nicht wirklich. So freue ich mich sehr darüber, wenn Sie mithelfen, einen spannenden Titel zu finden. Sie werden selbstverständlich auch im Buch erwähnt.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.