Was können andere für mich tun

Es ist die große Mentalität der „Nehmer“ und „Nassauer!“ Immer und immer wieder die Frage zu stellen: „Was können andere für mich tun?“ Solange ich mich in der passiven Rolle befinde, darf ich niemals erstaunt sein, wenn sich in meinem Leben nicht sehr viel tut. Das ist so schade und vor allem völlig unnötig. Viel klüger ist es zu fragen: „Was kann ich anderen Menschen Gutes tun, damit sie es leichter und schöner auf dieser Erde haben?“ Stellen Sie sich dabei auch folgende Frage: „Was haben andere Menschen davon, dass es mich gibt?“ Wenn Sie so durch die Welt gehen, wird Ihr Leben eine unendliche Zufriedenheit für andere Menschen und auch für Sie erreichen.

geschrieben von Ernst CrameriPermalinkKommentar hinterlassen »

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.